2018 #05 Was mich diese Woche beschäftigt hat…

Wenn ich erzähle, dass ich Interior Designerin bin und mein Motto ist „Mach aus deiner Wohnung ein Zuhause“, dann bekommen viele große Augen und stellen sich vor, dass ich den ganzen Tag nur mit schönen Stoffen und Materialien, Möbeln und Kunstgegenständen und dem Dekorieren von Wohnungen beschäftigt bin… – ja das mache ich sehr gerne!!!

Aber diese Woche ging es mehr um die Technik, um Kosten und um verschiedene Ausführungsmöglichkeiten.

Fußbodenheizung: ja oder nein?

Nachdem das Baugesuch für einen Wohnungsumbau mit Anbau so gut wie fertig ist, ist die nächste Aufgabe alle Handwerker und Gewerke zusammenzustellen und entsprechende konkrete Angebote einzuholen.

Unser Ziel ist immer für unsere Bauherren das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und in diesem Fall steht die große Überlegung im Raum: Fußbodenheizung oder nicht?

Im Neubau ist dies so gut wie Standard und hat viele Vorteile, aber im Altbau bzw. beim Umbau gibt es einige Hürden die es vorab zu klären gilt.

Ausschlaggebend ist immer die vorhandene Fußbodenhöhe, ob diese ausreichend ist für eine Fußbodenheizung. Inzwischen gibt es Fußbodenheizungssyteme mit einer Aufbauhöhe von 5 – 7 cm, was natürlich super ist. Und auch beim Belag ist darauf zu achten, dass dieser geeignet ist für Fußbodenheizung.

Mit welchen Arbeiten muss ich rechnen, wenn ich nachträglich eine Fußbodenheizung einbauen möchte:

  • der vorhandene Estrich muss entfernt werden
  • auf den vorhandenen Rohfußboden (Betonboden) wird dann der neue Fußbodenaufbau incl. Estrich aufgebracht, in welchen die Heizung eingelegt ist
  • an die vorhandene Heizung/neue Heizung müssen entsprechende Steuerungen angebracht werden für die verschiedenen Heizkreisläufe (damit jedes Zimmer separat gesteuert werden kann)
  • darauf wird dann der neue Bodenbelag verlegt.
  • darauf zu achten ist auch, dass auch nach unten genügend Dämmung vorhanden ist um möglichst wenig Wärme zu verlieren.

 

Was sind die Vorteile eine Fußbodenheizung:

  • gleichmäßige Wärme von unten – vorallem im Altbau im EG, wenn darunter z.B. Kellerräume sind
  • kein Platzverlust im Raum da man keine Heizkörper benötigt, man hat somit mehr Stellfläche zur Verfügung
  • wenn keine Heizkörper mehr vorhanden sind, können auch normale Fenster zu bodentiefen Fenstern umgebaut werden, oder auch großflächige Verglasungen geplant werden
  • unbestritten steigert solch eine Heizung den Wohnwert und Komfort einer Wohnung

Was sind die Nachteile: 

  • Bei „alten“ Häusern ist oftmals der Fußbodenaufbau zu gering
  • Die Umbaukosten sind um einiges höher, als wenn nur Heizkörper getauscht werden müssen.

Aber genau um diesen Punkt ging es mir diese Woche, zum einen die technische Machbarkeit mit den Handwerkern zu prüfen und die Kosten in der Gegenüberstellung für meine Kunden zusammen zu stellen, damit sie entscheiden können, ob sie dies so ausführen möchten und können. Denn nichts ist schlimmer, als wenn man hinterher sagt: „Ach, hätte ich doch…“

… wie es weiter geht werde ich berichten!

 

Umbau jetzt oder später? – groß oder klein?

Ein weiteres Projekt, welches mich gerade beschäftigt, ist ein Haus, welches unsere Bauherren zum Vermieten gekauft haben. Hier gilt es einen Fahrplan zu erstellen, welche Renovierungsarbeiten jetzt gemacht werden müssen und welche zu einem späteren Zeitpunkt ausgeführt werden können.

Dies Ganze ist aufgrund der zu erwartenden Mieteinahmen zu sehen und zu berechnen und auch welche Fördergelder zu beantragen sind….

… wie es hier weiter geht, demnächst mehr.

Aber es gab diese Woche auch noch Zeit sich mit „Schönem“ zu beschäftigen. Neue Leuchtenideen für eine Wohnung durfte ich noch zusammen stellen – hier noch ein paar meiner Favoriten die ich gefunden habe:

Orten’zia Very Very Gold von Terzani

orten-zia-50-susp-gold-1-01-neu-b

 

UFO von Studio Lilica

ufo-1-b

 

Afra Pendelleuchte von Anta Leuchten

afra-pendelleuchte-weissgold-h

 

Le Soleil Pendelleuchte weiss von Foscarini

soleil-color-white-1-b

Soviel heute zur Haustechnik – Die nächste Woche wird wieder etwas anders, hier habe ich eine Praktikantin im Büro, die in einer Woche etwas über meinen Beruf erfahren möchte.

Herzliche Einrichtungsgrüße – Jeanette

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s