2018 #06 Was mich diese Woche beschäftigt hat…

Diese Woche hatten wir mal wieder eine Schnupperpraktikantin im Büro die mehr über den Beruf der Innenarchitektin / Interior Designerin erfahren wollte.

Für mich immer wieder spannend, wenn ich ganz konkret und von Anfang an zusammenfassen soll, was alles in diesem Beruf steckt, mit was wir uns täglich beschäftigen und welches Wissen man sich über die Jahre angeeignet hat, was so ganz selbstverständlich ist und wie vielseitig doch mein Alltag ist.

Aber zurück zum Anfang:

Das richtige Maß

Die erste Tätigkeit für unser Praktikanten ist immer: das Messen, wie groß Dinge sind, die uns umgeben und wieviel Platz wir benötigen. Somit war der erste Vormittag damit ausgefüllt, alles zu messen und zu notieren, was es im Büro und Haushalt gibt. Denn unsere Planungsarbeit dreht sich immer um den Mensch und seine Umgebung, seine Wohnung/sein Haus/sein Büro, dass er sich dort wohlfühlt und dass die Proportionen stimmen. Somit galt es ersteinmal Grundlagenarbeit zu machen, denn diese Maße geben die Planungen vor:

  • Wie hoch ist ein Tisch?
  • Wie breit ist ein Stuhl?
  • Wieviel Platz benötige ich hinter einem Stuhl um gut aufstehen zu können?
  • Wie tief ist ein Kleiderschrank?
  • Wie tief muss ein Schuhschrank sein?
  • Welchen Platz benötige ich um Hosen, Kleider, Hemden im Schrank aufzuhängen?
  • Welche Größen haben Bücher, CDs, DVDs, wenn ich ein Regal planen soll?
  • Warum gibt es in der Küche unterschiedliche Arbeitshöhen?
  • Welchen Platz benötigte ich im Bad?
  • …. usw….. der Vormittag war schnell vorbei…

 

Farbkombinationen

Als nächstes standen Farben auf dem Plan. Aus einer Vielzahl von Farbkarten und Material- und Stoffmustern durfte Sie die unterschiedlichsten Kombinationen zusammenstellen. Ton-in-Ton-Kombinationen, Kombinationen in einer Farbfamilie, sowie Farbkombinationen mit einer Akzentfarbe und auch mal ganz bunt. Im Nachhinein haben wir dann die einzelnen Farbstimmungen besprochen, wie die Wirkung im Raum ist und was die Vor- und Nachteile sind.

 

Materialien im Raum

Für die Gestaltung eines Raumes benötigt man Farben und Materialien für Wand, Boden und Decke, Möbel und Einrichtungsgegenstände. Hier gab es einen Ausflug in die verschiedenen Bodenbeläge von Fliesen, Holz, Vinyl, Teppich und Bodenbeschichtungen. Ebenfalls gab es Beispiele für Wandgestaltungen – von Putz bis Tapete. Und auch die Textile Gestaltung von Räumen mit Vorhangstoffen bis Bezugsstoffen haben wir anhand von Mustern, Fotos und Collagen zusammengestellt. 

 

Einrichtungen planen

Wenn man jetzt so viel über Farben und Materialien gehört hat, ist natürlich der nächste Wunsch, dies auch in die Planung umzusetzen. Hierzu gehört das Aufmessen eines Zimmers (Hausaufgabe für unsere Praktikantin), und dann das maßstabsgerechte Aufzeichnen auf Transparentpapier – (zum Glück gibt es ein Dreikantlineal, welches einem das Umrechnen erleichtert…) … aber da wir mit der Zeit gehen, durfte sie sich auch mit dem Zeichnen am Computer beschäftigen. Es gibt inzwischen ganz gute kostenlose Planungsprogramme im Internet mit denen man ziemlich schnell Erfolg hat und sich seinen geplanten Raum ansehen kann. In unserem Beruf geht ohne CAD und Computer nichts mehr!

 

Nach den vielen kreativen Tätigkeiten gab es auch noch einen Baustellentermin. Hier ging es um die Vorbereitung eines Umbaus. Im aktuellen Stand, sah sie hier erstmal viel Staub und kahle Wände… und es gehört schon etwas Vorstellungskraft dazu, sich das „fertig“ vorzustellen. Denn nach der kreativen Entwurfsarbeit geht es dann an die Umsetzung mit Handwerkern, Einholen von Angeboten, Überwachen der Arbeiten und vorallem auch der Kosten für unsere Kunden.

Ja, nach solch einer Praktikantenwoche, bei der man auch viel erklärt hat, wird mir immer wieder bewusst, wie abwechslungsreich mein Beruf doch ist. Ich mache ihn gerne!

Herzliche Einrichtungsgrüße – Jeanette

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s